Das Modell der Lernebenen

27. Dez 2017

Blended Learning klingt so einfach. Allerdings: es ist komplex einfach. Komplex deshalb, weil man sehr viele Lernmedien unter einen Hut bekommen und die Lernenden gut in diese Welt des Lernens mitnehmen muss. Hierzu ist eine sehr exakte Arbeitsweise notwendig. Einfach deshalb, weil man mit einer überzeugenden Struktur, einer geradlinigen Methodik und didaktischer Geschicktheit die Komplexität gut in Griff bekommt.

Was die Methodik betrifft haben wir auf Youtube ein kleines Video veröffentlicht: „Das Modell der Lernebenen als Grundlage des medialen Konzepts.“ In diesem Video lernen Sie zwei aufeinander aufbauende Modelle kennen, mit denen wir im Kurs „Zertifizierte/r Blended Learning Designer/in“ arbeiten. Zunächst lernen Sie eine Vorgehensweise kennen, um auf strukturierte Art und Weise in einem iterativen Prozess von der Idee zum fertigen Blended Learning Training zu kommen. Zentrales Element sind dann die Lernebenen als Basis für das spätere mediale Konzept. Die Lernebenen schaffen auf einfache Art und Weise eine Art „Vor-Ordnung“ vor dem Einstieg in das mediale Konzept. Allerdings – damit das funktioniert müssen die Lernziele sehr präzise benannt werden.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und hoffentlich auch die eine oder andere neue Erkenntnis aus der Welt des Blended Learnings.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.