Blended Learning – garniert mit Sagen, Legenden und Märchen

19. Dez 2018

Am gestrigen Dienstag, dem 18. Dezember 2018, ging in Augsburg ein weiterer Durchgang unseres Kurses „Zertifizierte/r Blended Learning Designer/in“ zu Ende. Sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten die Blended Learning Konzepte vor, die sie in den vergangenen drei Kurs-Monaten erarbeitet hatte. Der zweitägige Abschlussworkshop war wie immer ein echtes Highlight und ein großartiger Abschluss des Kurses. Erhalten Sie hier einen kleinen Einblick.

Der Beginn des Workshops: Sieben Menschen, die sich noch nie gesehen, dafür aber drei Monate zusammen gelernt, gearbeitet und manchmal auch gelitten haben, kamen zum ersten Mal persönlich zusammen. Sofort herrschte eine vertraute, fast familiäre Atmosphäre. Sich abtasten, beschnuppern? Hatte man virtuell schon hinter sich. Es ging nur noch darum, Gesichter und Namen zuzuordnen. Der Workshop begann somit als typischer „Warmstart“.

Hauptkomponente des Abschlussworkshops ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ergebnisse ihres Blended Learning Konzepts, welches sie in den vergangenen drei Monaten erarbeitet hatten, präsentieren und zur Diskussion stellen. Gerade hier, in der Diskussion, ist die Vertrautheit besonders zu spüren. Gute Elemente werden ohne Umschweife gelobt, verbesserungswürdige Elemente werden angesprochen und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt. Dabei ist jede Kritik in hohem Maße konstruktiv und wertschätzend. Entsprechend schätzen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Rückmeldungen der Mitlernenden und des Trainers als extrem hilfreich und zielführend ein.

Auch der Abend des ersten Workshop-Tages war dem Lernen gewidmet – in diesem Fall aber reines Präsenzlernen. Bei Stadtführerin Elisabeth Retsch konnten wir im Rahmen eines Stadtrundgangs eine Menge lernen über Sagen, Legenden und Märchen aus Augsburg. Unter anderem erfuhr die Gruppe, was es mit Hackels Büserglocke, dem „Stoinernen Ma“ und den drei Heiligen von Augsburg auf sich hat. Das fast zweistündige besondere Lernereignis mit wohltuender Bewegung nach dem langen Workshop-Tag endete bei einem Essen im historischen Ratskeller der Stadt Augsburg, zu dem die FCT Akademie eingeladen hatte.

Am zweiten Tag ging es weiter mit spannenden und lehrreichen Präsentationen, mit Wunsch-Inputs und mit der Beantwortung von Fragen zu Blended Learning, bevor wir zum absoluten Höhepunkt kamen, der Vergabe der Zertifikate. Alle sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Qualitätshürde mit Bravour genommen.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht es nun außerhalb des Kurses an die Umsetzung der Konzepte. Dabei wird Ihnen die FCT Akademie, auch wenn der Kurs schon offiziell beendet ist, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn auch uns sind unser Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Praxisprojekten ans Herz gewachsen.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .