BREAKING NEWS
  • +++ Sicher buchen: Wir haben alle Präsenzworkshops unserer Blended Learning Kurse virtualisiert. Sollte es Corona-bedingt erforderlich sein, finden sie online im virtuellen Klassenzimmer statt. +++                +++ Sicher buchen: Wir haben alle Präsenzworkshops unserer Blended Learning Kurse virtualisiert. Sollte es Corona-bedingt erforderlich sein, finden sie online im virtuellen Klassenzimmer statt. +++

Online-Meetings nach Corona

18. Mai 2021

Online-Meetings gibt es seit über 20 Jahren. Allerdings – auf breiter Front durchgesetzt haben sie sich nicht. Meist waren Online-Meetings nichts anderes als Telefonkonferenzen, in denen zusätzlich Inhalte gezeigt werden konnten. Wenn es etwas gemeinsam zu bearbeiten gab oder man Entscheidungen vorbereiten wollte, traf man sich lieber persönlich. In zufälligen Gesprächen im Zug hörte ich die Mitpassagiere oft stöhnen, dass sie mal wieder für ein zweistündiges Meeting von München nach Hamburg oder von Frankfurt nach Berlin gefahren sind. Die Frage, warum das Meeting nicht online stattfand, wurde mit „Geht doch eh nicht“ abgetan. Dann kam Corona.

Von heute auf morgen waren Präsenzmeetings nicht mehr möglich. Man musste, ob man wollte oder nicht, Online-Meetings durchführen. Und siehe da, es ging besser als erwartet. Man entdeckte plötzlich Möglichkeiten, die man noch gar nicht kannte. Doch noch immer sind viele Chancen unbekannt. So ist immer wieder überraschend, wie wenig bekannt ist, dass man mit Werkzeugen wie WebEx oder Zoom die Meetingteilnehmenden gemeinsam auf eine Powerpointfolie oder ein Whiteboard schreiben lassen kann, um gemeinsam Ergebnisse zu erarbeiten. Diese und andere Faktoren führen dazu, dass Meetings zwar deutlich besser laufen als vor Corona, aber die Effizienz und die Effektivität lassen zu wünschen übrig. Wie wird es nach Corona weitergehen?

Natürlich wird es wieder mehr Präsenzmeetings geben. Das ist notwendig und gut so. Aber in die alten Nomadenzeit mit 8-stündiger Reise für ein 2-stündiges Meeting werden wir schon allein aus Kostengründen nicht zurückfallen. Was also ist zu tun?

Zunächst sollte man die Meeting-Entwicklungen in der Corona-Zeit, die aus der Not heraus geboren wurden, kritisch hinterfragen. Was lief gut, was lief nicht gut und ist verbesserungswürdig? Im nächsten Schritt geht es um die nachhaltige Festigung der positiven Entwicklungen und um die Überlegungen, wie man die negativen Aspekte verbessern kann. Dazu gehören ein umfassendes methodisches Verständnis für Online-Meetings und die digitale Kompetenz, das entsprechende Werkzeug virtuos einzusetzen.

Wenn man die methodischen und digitalen Möglichkeiten von Online-Meetings ausgereizt und ein hohes Qualitätsniveau von Online-Meetings geschaffen hat kommt die entscheidende Frage: In welchen Situationen macht ein Präsenzmeeting Sinn oder ist sogar notwendig? Die Daumenregel lautet: Inhaltliche Themen, die durch Zahlen, Daten und Fakten getrieben sind, lassen sich problemlos durch ein Online-Meeting bearbeiten und gute Ergebnisse erzielen. Eventuell reichen sogar ein paar bilaterale Telefonate oder Zweierbesprechungen, um zum entsprechenden Ergebnis zu kommen. Konfliktbehaftete Themen, intensive Diskussionen oder auch Beziehungspflege lassen sich meist ausschließlich in Präsenz bearbeiten.

Wir von der FCT Akademie beschäftigen uns schon seit 1997 mit Online-Meetings und deren professioneller Gestaltung. Diese Erfahrungen sind in den praxisorientierten Online-Kurs „Moderator/in für Online-Meetings“ eingeflossen. Dabei legen wir großen Wert auf das Zusammenspiel von Methodik, Vorgehensweisen und Werkzeugen und vor allem auf eine individuelle Unterstützung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um am Ende des Kurses hochprofessionelle Online-Meetings durchzuführen.

Rufen Sie uns einfach unter 02222 989 987-1 an, um mehr über den Kurs zu erfahren, oder melden Sie sich direkt an. Der nächste Kurs startet am 17. Juni in Microsoft Teams.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .