Die Webinar-Karawane

19. Jul 2020

Unsere Qualifizierungen „Zertifizierte/r Live Online Trainer/in“ enden immer damit, dass die Teilnehmenden in einem 15- bis 20-minütigen Kurzwebinar zeigen, was sie gelernt haben. Dieses Prüfungswebinar ist Voraussetzung für das Zertifikat. Nach dem Webinar erhalten die Teilnehmenden von ein oder zwei der anderen Teilnehmenden und vom Trainer ein Feedback. Eine Prüfungssession dauert 90 oder 120 Minuten, so dass immer drei oder vier Teilnehmende in dieser Session ihr neues Können zeigen.

In der Regel finden die Prüfungssessions in unserem standardmäßigen virtuellen Klassenzimmer Adobe Connect statt. Es kommt aber hin und wieder vor, dass jemand „sein“ virtuelles Klassenzimmer einsetzen will. Dieser Bitte kommen wir gerne nach, und so gibt es dann in der Prüfungssession einen Raumwechsel.

Letzte Woche hatten wir eine völlig neue Situation. Alle vier Teilnehmenden einer Prüfungssession wollten das Prüfungswebinar in einem anderen Raum ablegen. Die Wünsche kamen sehr kurzfristig, so dass keine Zeit zur Vorbereitung war. Die anderen Teilnehmenden erhielten immer nur den Link in den entsprechenden Prüfungsraum ohne weitere Informationen oder technische Testmöglichkeiten.  Um 17:45 Uhr machte sich die Webinar-Karawane auf den Weg.

  • Erste Station war Webex Meetings. Da das Prüfungswebinar um 18:00 Uhr begann hatten alle 15 Minuten Zeit, um den Webex-Raum zu betreten. Das funktionierte problemlos. Alle waren an Bord, und das Webinar konnte inklusive Feedbacks wie geplant von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr stattfinden.
  • Zweite Station war ein Heimspiel. Wir wechselten zu Adobe Connect. Da der ganze Kurs in Adobe Connect stattgefunden hat war der Wechsel kein Problem. Das Prüfungswebinar konnte von 18:30 bis 19:00 Uhr durchgeführt werden.
  • Als dritte Station war vitero an der Reihe. An dieser Station kam es dann doch zu Schwierigkeiten. Der Zugang funktionierte nicht so intuitiv, als dass die Teilnehmenden ohne Probleme den vitero-Raum betreten konnten. Es dauerte ca. 15 Minuten, bis der größte Teil an Bord war. Einige Teilnehmende schafften es gar nicht und mussten die dritte Runde ausfallen lassen. Auch mit dem Audio gab es doch einige Probleme. Das Prüfungswebinar selbst konnte von der Teilnehmerin, die
    vitero schon im Einsatz hat, erfolgreich und ohne Hindernisse abgelegt werden.
  • Letzte Station war dann Zoom. Auch hier gab es nur den Link, der an die anderen Teilnehmenden versendet worden ist. Der Zugang zu Zoom und auch das Audio klappten problemlos.

Fazit unserer Webinar-Karawane: Zumindest für Personen, die mit Webinaren nicht ganz unerfahren sind, klappt in der Regel auch der spontane und unvorbereitete Zugang zu verschiedenen virtuellen Klassenzimmern. Bei vitero und auch bei Personen ohne Webinarerfahrung empfehlen wir auf jeden Fall eine gute Vorabinformation über den Zugang und die technischen Testmöglichkeiten.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .