BREAKING NEWS
  • +++ Sicher buchen: Wir haben alle Präsenzworkshops unserer Blended Learning Kurse virtualisiert. Sollte es Corona-bedingt erforderlich sein, finden sie online im virtuellen Klassenzimmer statt. +++                +++ Sicher buchen: Wir haben alle Präsenzworkshops unserer Blended Learning Kurse virtualisiert. Sollte es Corona-bedingt erforderlich sein, finden sie online im virtuellen Klassenzimmer statt. +++

Was Webinare mit Autofahren zu tun haben

16. Dez 2020

Sicherlich erinnern Sie sich an Ihre erste Fahrstunde. Ich weiß noch sehr genau, wie ich damals in den Opel Ascona meiner Fahrschule stieg und mir der Fahrlehrer erste Instruktionen gab. Zwar durfte ich zuvor schon mit dem Auto meiner Eltern in der Hofeinfahrt vor- und zurückfahren, wusste also, wo Kupplung, Gas und Bremse liegen, aber das war es auch schon. Die erste Fahrstunde in freier  Wildbahn hatte ein andere Qualität. „Kupplung treten, ersten Gang einlegen, links blinken, nach hinten blicken, Gas treten und Kupplung kommen lassen.“ Das waren die ersten Anweisungen meines Fahrlehrers.

In den ersten Fahrstunden hatte ich gewaltig mit der Technik zu kämpfen – immer wieder schalten und blinken und Gas geben und Bremsen und in den Rückspiegel blicken und in den Außenspiegel blicken. Es war richtiger Stress. Dem Verkehr konnte ich noch wenig Aufmerksamkeit schenken. Das Übernahme der Fahrlehrer, der mich immer wieder drauf hinwies, rechts vor links zu beachten, den Zebrastreifen nicht zu übersehen und sich in den Fahrspuren richtig einzuordnen.

Im Laufe der weiteren Fahrstunden bekam ich den Opel Ascona immer besser in den Griff. Die Automatismen in der technischen Benutzung des Fahrzeugs begannen zu greifen. Endlich konnte ich mich auch auf das konzentrieren, was außerhalb des Autos stattfand. Auch die Unterhaltung mit dem Fahrlehrer wurde lockerer. Die Themen drehten sich nicht mehr nur um Verkehr und um Autos.

Als ich vor 20 Jahren in das Webinargeschäft einstieg hatte ich ein Déjà Vu. Auch damals hatte ich die Technik schon im Vorfeld getestet, die Funktionen ausprobiert, mit den Werkzeugen gespielt – bin also die Hofeinfahrt auf- und abgefahren. Auch mussten Kollegen als erste Sparrings-Partner herhalten. Dann kam das erste Webinar mit Teilnehmenden. Und trotz der Übungen vorher war ich nervös, konzentrierte ich mich vor allem auf die Technik und die Funktionen und hatte kaum Zeit für einen lockeren Austausch mit den Teilnehmenden. Was dort draußen im Feld vor sich ging bekam ich nicht oder bestenfalls rudimentär mit

Im Lauf der ersten Wochen und Monate bekam ich die Technik immer besser in den Griff. Ich begann, die Funktionen und Werkzeuge automatisch zu bedienen, musste mir keine Gedanken darüber machen, wo ich hinklicken musste, damit das Gewünschte passierte. Immer mehr konnte ich mich auf die Teilnehmenden einlassen – und begann ein Gespür zu entwickeln, wie es den Teilnehmenden am Ende der Leitung geht. Wer ist aufmerksam, wer nicht? Wer versteht etwas nicht? Wo sind Missverständnisse aufgetreten? Ich konnte mich immer mehr dem „Straßenverkehr“ widmen und nahm immer mehr von den Teilnehmenden wahr, obwohl ich sie nicht oder nur eingeschränkt per Webcam sah.

In unseren Webinartrainings heute mache ich ähnliche Beobachtungen, die sich trefflich auf die Autosituation übertragen lassen. Ich erlebe Teilnehmende, die zwar schon im Auto mitgefahren, aber noch nie am Steuer gesessen sind. Andere haben schon ein paar Erfahrungen durch das Auf- und Abfahren in der Einfahrt gesammelt. Wieder andere sind als Schwarzfahrer ohne Führerschein unterwegs und wollen nun zu richtig guten Autofahrern – sprich Webinartrainerinnen oder Webinartrainer – werden.

Entsprechend ist es das Ziel in unserer QualifizierungZertifizierte/r Live Online Trainer/in“, unsere Teilnehmenden so fit zu machen, dass das Werkzeug in zunehmendem Maße souverän bedient werden kann, um sich dann ganz auf das Wesentliche von Webinaren zu konzentrieren: die Teilnehmenden und ihre Lernziele. Didaktik, Methodik und Vorgehensweisen sollen im Fokus stehen, wenn es um sehr gute Webinare bzw. Live Online Trainings geht. Vergleichbar zur Fahrschule gibt es den Theorieteil, den wir zeit- und ressourcenschonen durch Selbstlernmaterialien wie kleine Web Based Trainings, Lernskripte, interaktive Lernskripte und Videos vermitteln. In den Webinaren seht dann die Praxis im Vordergrund, den eine gute Live Online Trainerin bzw. ein guter Live Online Trainer wird man nicht durch Zuschauen, sondern durch machen. Und wenn jemand eine Zusatzstunde benötigt, die nicht auf dem Plan steht, dann bekommt er diese natürlich. Das ist bei uns im Preis mit drin.

Mehr zu unserem KursZertifizierte/r Live Online Trainer/infinden Sie auf der entsprechenden Website. Melden Sie sich gleich an für ihre persönlichen Webinar-Fahrstunden.

Ich freue mich auf Sie.

Lernende Grüße aus dem Rheinland

Konrad Fassnacht

Share

Konrad Fassnacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .